Erinnert ihr euch noch an den Tag, an dem ich den Gesellschaftsvertrag unterschrieben habt? Das war der Tag, an dem ihr euch freiwillig dazu entschlossen habt, alle staatlichen Vorteile wie marode Straßen, ineffiziente Schulbildung, ein totreguliertes Gesundheitssystem, staatlichen Rundfunk, Kleinkriminelle jagende Polizei, außenpolitische Konflikte, Toiletten für Transvestiten, staatliche Großprojekte, Spaßbäder im Osten, Glasfaserkabel ins Nirgendwo, Windparks in schönen Tälern, heimische Agrarsubventionen für das Leid in der dritten Welt, Terrorabwehr, tausende Staatssekretäre, Geleitschutz für den Transport von Folterhäftlingen, Parallelgesellschaften in deutschen Großstädten, Arbeitssuchende, EU Abgeordnete, riskant spekulierende Banken, überschuldete Länder, deren Renter, Arbeitslose und Kinder, Selbstbestimmung raubende Wahlen, Spionage und Krieg mit dem Großteil eurer Arbeitsleistung zu finanzieren. Wie könntet ihr diesen Tag vergessen haben? Wie – ihr erinnert euch nicht? Hätte man euch niemals gefragt, dann wäret ihr wohl nicht mehr als das Vieh eines Bauern. Gepflegt, beschützt und gezogen, um Nutzen zu bringen; zum Wohle des Hofes; mit einer Freiheit, die bis zum Gatter reicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s