Über die natürliche Ordnung – Roland Baader

Immer wieder höre ich, die freie Marktwirtschaft (=„Kapitalismus“) sei eine Wirtschaftsordnung, aber doch keine Gesellschaftsordnung. Dieser Einwand verkennt, dass die Marktwirtschaft eine sozioökonomische Gesamtordnung sein muss, also eine Wirtschaftsordnung UND eine Gesellschaftsordnung UND eine Rechtsordnung. Und zwar, weil es bei der Marktwirtschaft um die Frage FREIWILLIGKEIT ODER ZWANG bei ALLEN (!) menschlichen Interaktionen geht. Die persönliche Freiheit (es gibt keine andere Freiheit!), die Grundlage der Marktwirtschaft ist, kann nicht überleben, wenn die drei Ordnungsgefüge Wirtschaft, Gesellschaft und Recht nicht deckungsgleich sind und in der Marktwirtschaft nicht ihren einheitlichen Ordnungsrahmen finden.

[green_message]Source: http://www.freiwilligfrei.info/archives/5435 [/green_message] Follow me on Facebook at http://www.facebook.com/pages/p/171738049665438

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s