Wie Deutschlands Fachkräfte schwinden und was man dagegen tun kann

Wir meinen – entscheidende Regler wie die Abgabenquote wurden bewusst weggelassen.
Wenn ein indischer Hochschulabsolvent sich entscheiden muss zwischen:

A) einem Jahresnettogehalt von 60.000 USD in Australien/Hong Kong/Singapur
und
B) einem Jahresnettogehalt von 35.000 USD (Tendenz fallend) in Deutschland plus dem Erlernen einer als sehr komplex bezeichneten Sprache …

… dann ist die Entscheidung doch nicht schwer.

Jemand, der hingegen nach Deutschland kommt, weil wir hier so ein tolles Sozialsystem haben, neigt in der Regel auch dazu dieses in Anspruch zu nehmen.

Was also tun gegen den Fachkräftemangel?
Ganz einfach: Den Standort für leistungswillige Fachkräfte attraktiv machen.
Ist das so schwer zu verstehen?
[green_message]Source: http://www.iwkoeln.de/__extendedmedia_resources/141868/index.html [/green_message] Follow me on Facebook at http://www.facebook.com/pages/p/171738049665438

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s